Das äquale AC - Häusersystem


Die Häuser auch Felder genannt stehen in einem Horoskop für verschiedene Lebensbereiche (siehe auch meinen Artikel Radix- was ist das?)

Zur Berechnung dieser Häuser gibt es unterschiedliche Systeme und diese verschiedenen Häusersysteme führen nicht selten unter Astrologen zu heftigen Diskussionen, wenn nicht gar Streitgesprächen.  Der Grund für diese lebhaften Debatten liegt u.a. auch in der Tatsache begründet, daß durch unterschiedliche Häuser z.B. auch die Planeten im Radix in verschiedene Häuser fallen.  Zur Verdeutlichung hier einmal meine Horoskopzeichnung mit den Placidus - Häusern und mit den äqualen AC - Häusern.

mit Placidus - Häusern
mit äqualen AC - Häusern







Neben diesen beiden gibt es noch weitere Häusersysteme wie z.B. von  GOH/Koch,  Regiomontanus, Campanus, Morinus, Porphyry etc.


Ich möchte hier die Häuser - Diskussion nicht weiter anheizen oder neu aufleben lassen und ich möchte auch auf keinen Fall behaupten das eine oder andere wäre das einzig richtige System. Nein-, ich glaube sogar das es hierbei ebenso ist wie bei vielen anderen spirituellen/esoterischen Methoden, das es das "einzig richtige" gar nicht gibt und jeder Praktizierende das System herausfinden muß, mit dem er am besten arbeiten und Erfolge erzielen kann.
Ich möchte Ihnen das Häusersystem vorstellen mit dem ich seit einigen Jahren arbeite und begründen, warum ich mich für dieses entschieden habe. Hierauf haben Sie, meiner Meinung nach, als mein Kunde und/oder Leser ein Recht.

Gelernt habe ich die Astrologie mit den GOH/Koch-Häusern. Später  bei der Sicht der Horoskope aus dem Verwandten- und Bekanntenkreis wechselte ich zu dem Häusersystem von Placidus, da es mir stimmiger erschien. Was mich jedoch immer etwas nachdenklich stimmte, war die Tatsache, daß diese Häusersystem nur in bestimmten Breitengraden anwendbar war und nicht überall.  Das erschien mir unlogisch, denn für mich ist die Horoskpzecihnung, das Radix ein Symbol bzw. die Astrologie das Deuten einer Smybolsprache. Symbole gelten aber überall, vom Nordpol bis zum Südpol und nicht nur in einem bestimmten Breitengradsektor.




Die wichtigsten Gründe warum ich vor Jahren zum äqualen AC- Häusersystem wechselte:

  • Das äquale Häusersystem ist überall auf der Welt anwendbar, es ist nicht auf bestimmte Regionen begrenzt.
  • Beim äqualen Häusersystem wird der 360° vom AC ausgehend in 12 gleichgroße 30° Bereiche unterteilt. Dies ist ein analoger Vorgang zur Aufteilung des Kreise in 12 gleichgroße Tierkreiszeichen a 30°.
  • Die Punkte AC-DC,MC-IC sind unumstritten, resultieren sie doch aus dem Verlauf der Sonne, Aufgang, höchster Stand, Untergang, niedrigster Stand. Strittig sind ja nur die Zwischenhäuser. Die Sonne stellt für mich die Person da, die gereift ist (in meheren Existenzen). Der AC ist zumindest gleichgewichtig, wenn nicht sogar noch etwas wichtiger, denn er ist die Eintrittstür für die jetzige Existenz. Er prägt uns für dieses Dasein, drückt uns seinen speziellen Stempel auf. Darum ist eben der Zeitpunkt der Geburt so wichtig, der AC steuert uns, er bestimmt wie wir in diese Welt treten. Warum soll er dann nicht auch seine bestimmende Rolle bei den Häusern einnehmen?
  • Wir leben hier unter den naturgegebenen Bedingungen von Zeit und Raum, das ist unsere Begrenzung in der körperlichen Existenz hier auf Erden. Das Dasein unterliegt also einem Raum - Zeitfenster, gebunden in der Materie an einem Ort (Erde) und einem Zeitintervall (Lebensdauer).Dieses „Kreuz“ der Begrenzung müssen wir im irdischen Dasein, in unserer materiellen Existenz ertragen. Seit je her wird Raum und Zeit, das "Kreuz der Materie" als Symbol im Kreuz einer Horizontalen und Vertikalen dargestellt. Wie ich schon sagte, ist für mich das Radix ein Symbol des Lebens hier auf Erden, eben mit dem Kreuz von Zeit und Raum und das ist gerade und nicht windschief.  Im Horoskop entspricht dieses Kreuz den Achen AC - DC und MC - IC. Beim äqualen Häusersystem stehen diese Achsen, die Horizontale und die Vertikale im geraden Winkel.
  • Wie oben (über dem Horizont) so unten (unter dem Horizont) = gerade Achsen
  • Wie innen (Ich-Seite) so außen (Du-Seite)  = gerade Achsen
  • Wie im großen (Tierkreis) so im kleinen (Häuserkreis). Ich finde es einleuchtend, das die Tierkreiseinteilung von 12 x 30° sich auch im Häuserkreis wiederspiegeln sollte.
  • Neben diesen Überlegungen, die sich noch weiter ausführen ließen, ergibt sich durch das äquale Häusersystem noch der überaus interessante Aspekt, das MC und Häuserspitze 10, nicht übereinstimmen müssen. Daraus kann man oft erkennen, daß der eigentlich Lebenserfolg oder besser gesagt die Lebenszufriedenheit des Klienten oftmals eben nicht im öffentlichen Ansehen, sozialen Erfolg bzw. Beruf zu finden ist. Entsprechend verschiebt sich auch der IC, aber auch das steht nicht im Widerspruch, denn jeder Psychologe wird uns bestätigen, das uns nicht nur das Elternhaus, die Tradition prägen und mitunter ganz andere Faktoren sich viel stärker bestimmend auswirken können
  • Es gab auch Astrologen vor Placidus (dem heute wohl am meisten benutzten Häusersystem in unseren Breitengraden) und die waren auch erfolgreich. Nicht alles was alt ist muß schlecht sein und nicht alles Neues besser ;)

Zur Verdeutlichung noch mal die obige Horoskopzeichnung, nur mit den eingezeichneten Achsen und Häusern


mit Placidus - Häusern mit äqualen AC - Häusern








 
©  Kraheck-Liecker