Engelarbeit - das Arbeiten mit Hilfe der Engel



Wie kann ich mit Engeln in Kontakt kommen?
Worum kann ich Engel bitten?
Woher soll ich denn in jeder Situation wissen, welchen Engel ich anrufen sollte?
Wir bitten die Engel um Hilfe – Affirmationen, Mantren, Gebete, Anrufungen
Wir schreiben einen Engelbrief
Der Engel – Beutel, die Engel-Tasche oder Engel -Box
Das Engeltagebuch
Die Engelkarten

Wie kann ich mit Engeln in Kontakt kommen?

Engel möchten mit uns in einen engeren Kontakt kommen und warten nur darauf, von uns angesprochen und um Unterstützung und Begleitung gebeten zu werden. Wir müssen sie nicht dazu „überreden“, wir können sie wie einen guten Freund zu uns einladen und sie bitten aktiv an unserem Leben teilzunehmen. Die leichteste Form der „Erst-“ Kontaktaufnahme hierzu ist die Meditation.

Mit Ihrer bewußten Einladung öffnen Sie das Tor zur Engelwelt und sie beginnen Ihr Dasein positiv mit zu gestalten. Es ist halt nur so, das der Schlüssel (Bitte) zum Öffnen des Tores von unserer Seite ins Schloß gesteckt werden muß.

Etwas können wir auch die Kontaktmöglichkeiten erweitern, indem wir unsere eigene Schwingung pflegen, z.B. durch leichte Ernährung, Reinlichkeit, einem liebevollen, friedlichen Miteinander, positive Gedanken, Lebensfreude etc.

Je mehr Sie die Engel in IhrLeben einlafen, je intensiver der Kontakt wird und sich die Arbeit miteinander gestaltet, um so mehr wird auch Ihre Sensibilität und Wahrnehmung gesteigert, so daß Sie das Licht, vielleicht sogar die Engel-Lichterscheinung sehen können.


Worum kann ich Engel bitten?

Eigentlich um alles, soweit es keinem anderen schadet. Sie können um ihre Hilfe bei großen Problemen bitten, wo Sie vielleicht selbst überhaupt keine Lösung für möglich halten oder um Unterstützung bei unseren kleinen alltäglichen Schwierigkeiten. Sie können um Führung, Inspiration bitten, um Begleitung in schwierigen Situationen, um Vermittlung im Kontakt mit anderen, um den richtigen Partner, einen besseren Arbeitsplatz, eine neue Wohnung, einen besseren Verdienst..... was auch immer. Und ja-, Sie dürfen Engel auch um Hilfe in materiellen Dingen bitten, wir leben nun mal in einer materiellen Welt in der wir nicht nur von Licht und Liebe existieren können.

Engel stehen uns immer bei und sind immer bereit uns zu unterstützen und zu helfen. Je mehr wir lernen ihre Hilfe in unseren Alltag einzubeziehen, desto leichter werden wir mit ihrer Hilfe diesen meistern.

Bitte erlauben Sie  mir nun noch eine ganz persönliche Anmerkung:

Engel sind unsere Helfer und es mag sogar so sein, daß es ihre „Aufgabe“, ihre Bestimmung ist uns zu helfen, wenn wir darum bitten. Dennoch finde ich es sollte auch in der Formulierung eine Bitte bleiben. Mit welchem Recht, kann ich einem Engel „befehlen“ das er für mich tätig zu werden hat? Da gibt es mitunter Schilderungen zu lesen wie, „schreibe Dein Problem in Kurzfassung auf. Hier ein Beispiel: Geldsorgen – euer Problem, mein kaputtes Auto – euer Problem.“ Sorry, aber ich finde, das kann es doch nicht sein. Engel sind so voller Liebe, sollte ich ihnen dann nicht auch liebevoll begegnen?

Weiterhin finde ich, wir sollten die Engel um Unterstützung bei unserer Arbeit an einem Problem, einem Anliegen, einer Situation oder was auch immer bitten, aber nicht um die Erledigung. Etwas dürfen wir auch selbst daran tun. Engel sind nicht für unsere Bequemlichkeit da!!

Es würde mich freuen, wenn Sie das ebenso sehen ;) 

 Woher soll ich denn in jeder Situation wissen, welchen Engel ich anrufen sollte?

Die Engel machen es uns einfach, dennoch denke ich wir sollten es uns auch nicht zu einfach machen ;)

Wir können jederzeit einen oder die Engel allgemein um Hilfe bitten. Unsere Bitte wird immer erhört und von dem „himmlischen Postamt“ an die richtige Stelle weitergeleitet werden.

Ich denke aber, wir könnten ihnen, wenn es uns möglich ist, auch etwas Arbeit abnehmen  gehört für mich irgendwie zum respektvollen Umgang mit dieser Möglichkeit der Hilfe. Wenn wir also in etwa wissen, welchen Engelbereich unser Anliegen berührt, warum dann nicht direkt diese entsprechenden Engel ansprechen. Und sollten diese dann „Schützenhilfe“ von anderen benötigen, dann werden sie diese ja zu finden wissen ;)

Bei allem was mit Heilung zusammenhängt können Sie  z.B. Erzengel Raphael und seine Helfer um Unterstützung bitten. Und sollten Ihnen der speziell für Ihr Ansinnen „zuständige“ Engel nicht bekannt sein, so bitten Sie die Engelchöre für Ihr persönliches Problem/Anliegen z.B. die Heilungsengel, Erlösungsengel, Engel der Kraft, Engel der Freude, Engel der Trauerbewältigung usw.

Generell bitte ich immer meine persönlichen Geburts-/Schutzengel, eventuell die einer zweiten Person (z.B. bei einer Einweihung), dann „passende“ Erzengel, eventuell weitere Engel beim Namen falls bekannt und zum Schluß, alle Engel des Lichts die sich angesprochen fühlen, hinzu. Danach beginne ich dann mit dem, was ich gerade durchführen möchte.

Wir bitten die Engel um Hilfe – Gebete, Anrufungen, Affirmationen, Mantren

Dies sind Vorschläge, nehmen Sie sie bitte als Anregung, nicht als festgeschriebene Vorschrift. Vielleicht erleichtern sie Ihnen, zumindest zu Beginn, die Kontaktaufnahme. Seien Sie sich aber gewiß, daß Sie immer in eigenen Worten mit den Engeln kommunizieren können. Es bedarf dabei keiner festgelegten Form, es bedarf Ihrer Intention und Ihrem offenem Herzen!!! Ihnen sind etwas verhaspelte und gestotterte aber mit Intension, aus dem Herzen kommende Bitten sicherlich lieber, als heruntergesagte Texte, die wie Floskeln klingen ;).

Natürlich können Sie, wenn Sie etwas besonders anspricht, es auch so verwenden, wie Sie es hier lesen. Sie dürfen es aber ebenso auch individuell verändern. Falls Sie also den Wunsch verspüren, die Texte für sich zu variieren oder ganz neue zu kreieren, so folgen Sie bitte dieser Eingebung!

Engel - Affirmation:

Eine Affirmation ist ein Satz, eine in Worte gefaßte Vorstellung, die durch ständige gesprochene oder gedachte Wiederholungen mit Energie aufgeladen wird.

In einer Affirmation darf keine Verneinung vorkommen, da diese vom Unterbewußtsein nicht erkannt und somit gestrichen wird. Aus „Ich fühle mich nicht ausgepowert“ würde „Ich fühle mich ausgepowert“. Wir würden also genau das Gegenteil erreichen!!

Vorschläge:

  • Die Engel umgeben mich mit ihrem Licht. Ich bin geschützt.
  • Licht ist um mich und in mir.
  • Mit Gottes Hilfe ist alles möglich.
  • Ich bin nie allein
  • Engel sind bei mir jetzt und immerdar.
  • Engel führen mich zur rechten Zeit an den richtigen Ort
  • Engel begleiten mich auf all meinen Wegen.

Engel – Mantra:

Mantras bestehen aus (heiligen) Silben. Sie helfen uns unsere Gedankenenergie auf ein Ziel zu fokussieren. Sie wirken ähnlich wie Affirmationen, allerdings werden hier die Seelenkräfte aktiviert, nicht der Geist. Wenn es Silben aus einer Sprache oder Kunstsprache sind, so beruhigen wir durch deren ständiges rhythmisches Wiederholen den Geist und unsere Emotionen. Wir kommen zur Ruhe und aktivieren unsere inneren Kräfte.

Es ist wichtig ein Mantra immer im gleichen Rhythmus zu wiederholen, ohne dabei bewußt auf die Worte zu achten. So ähnlich wie der Singsang, den ein kleines Kind tief in seinem Spiel versunken, ständig wiederholt.

Vorschläge:

  • Mir hilft die göttliche/schöpferische Kraft.
  • Mich heilt die göttliche/schöpferische Kraft
  • Engel begleiten mich
  • Licht durchdringt jede Zelle meines Seins
  • Gottes Funke leuchtet in mir

Engel – Gebet:

Durch das Gebet verbinden wir uns augenblicklich mit Gott/der Schöpfung/der Quelle/dem Ursprung. Ich habe mal den Ausspruch gehört: Das Gebet ist der Fahrstuhl zu Gott. Passender ist es nicht auszudrücken.

Es gibt zwei Grundarten der Gebete. Das Gebet des Dankes und der Lobpreisung und das Gebet der Bitte.

Vorschläge:

  • Vor mir Raphael, hinter mir Gabriel, zu meiner Rechten Michael, zu meiner Linken Uriel, über mir Jophiel, unter mir Zaphkiel, in der Mitte Chamuel. Geschützt und geborgen im göttlichen Sein erstrahlt das ICH BIN, der ICH BIN
  • Geistige Welten, Welten des Geistes, sendet Euer Licht auf mich herab. Von jetzt an will ich ein treuer und mutiger Diener der Wahrheit sein.
  • Ich bitte für ...... (Name der Person oder mich einsetzen), daß er/sie/ich sicher und geborgen im göttlichen Sein ihren/seinen/meinen Weg gehen kann. Stelle ihm/ihr/mir Deine Engel zur Seite um ihn/sie/mich zu führen und zu schützen.
  • Ihr Engel der Heilung, die ihr das göttliche Licht sendet, bitte kommt, helft und wirkt.
  • Ich bitte für.... (Name der Person oder mich einsetzen), daß er/sie/ich sich/mich sicher und geborgen fühlen kann, daß er/sie/ich wieder vollständig gesund wird/werde.

Engel – Anrufung:

Eine Anrufung ist ein verstärktes Gebet. Sie sollte mindestens reimal hintereinander durchgeführt werden, um so die Energie zu bündeln und kraftvoll zu senden.

Danach gilt es still zu werden und empfangsbereit zu sein. Es ist möglich der angerufenen Engelkraft Fragen zu stellen. Beobachte Sie was geschieht, welche Eindrücke Ihnen  kommen, welche Gedanken aufsteigen, was Ihre Intuition Ihnen mitteilt, welche inneren Bilder ablaufen etc.

Vorschläge:

  • umgib mich mit deinem blauen Licht des Schutzes und der Stärke.
  • Ich rufe ich die Engel des blauen Strahls. Beschützt diesen Ort, auf das alles was hier geschieht, im Sinne Gottes/unseres Schöpfers sein wird.
  • Ihr Engel des Lichtes erschafft hier einen gewaltigen Lichtort, auf das die dunklen Kräfte weichen müssen, jetzt und immerdar.

 Wir schreiben einen Engelbrief

Mitunter ist es einfacher seine Probleme, Bitten und Wünsche niederzuschreiben, als sie meditativ zu benennen oder ein „Gespräch“ mit den Engeln zu führen.

Der nachfolgende Text ist wieder als Anleitung gedacht, nicht als zwingend notwendige Form.

An meine persönlichen Geburts-/Schutzengel  ....... , sowie alle Engel des Lichtes die sich hierdurch angesprochen fühlen!

Ich bitte um die Erhörung meiner Bitte(n) und die Erfüllung meines/meiner nachfolgend beschriebenen Wunsches/Wünsche. Dies geschehe zum besten Wohle aller Beteiligten.

Setzen Sie hier nun IhrenWunsch/Ihre Wünsche ein, wobei Sie bitte so exakt wie irgend möglich formulieren. Wichtig ist, daß deutlich wird worum es Ihnen geht, was Sie exakt möchten.

Sie brauchen keine Lösungsvorschläge zu “liefern“, überlassen Sie das ruhig den Engel, die haben darin mehr Erfahrung ;)
Schilderen Sie nur Ihren Wunsch und geben Sie dann Ihre Bitte an höhere Kräfte ab.

Einige Beispiele zur Verdeutlichung:

  • Ich bitte euch darum, daß ich eine neue Wohnung finde?
  • Ich wünsche mir eine neue Arbeitsstelle.
  • Ich wünsche mir, daß meine Partnerschaft harmonischer verläuft.
  • Ich wünsche mir, daß Ende des Streits mit meinem Nachbarn XY.
  • Ich wünsche mir eine bessere Gesundheit.
  • Ich möchte keine Schmerzen in.... mehr haben.
  • Ich möchte gesund werden
  • Ich möchte keine Geldsorgen mehr haben

Ich danke Gott/meinem Schöpfer/dem Kosmos und meinen persönlichen Engel, den Engeln aller Beteiligten, sowie allen Engeln des Lichtes die sich angesprochen fühlten, für die Erfüllung dieser Bitte.

In Liebe und Dankbarkeit Eure/Eurer

Unterschrift (Vor- und Nachname): ..........................
Ort, Datum: ................................

Lesen Sie nun Ihren Wunschzettel an die Engel noch einmal, besser mehrmals, sorgfältig durch. Überlegen Sie, ob Sie sich dies auch wirklich wünschen, wie wird es sein, wenn es so eintritt? Oftmals wünschen wir uns etwas und nach einer Weile wollen wir es doch nicht mehr so haben. Seien Sie deshalb selbstkritisch und sorgfältig!

Wenn Ihr Brief fertig ist, stecken Sie ihn in einen Briefumschlag, kleben ihn zu und legen ihn weg. Den Rest erledigen die Engel für Sie. Führen Sie es vertrauensvoll aus und haben Sie Geduld. Es wird sich lohnen!

Nach ein paar Wochen sollten Sie Ihren Engelbrief kontrollieren. Was ist schon in Erfüllung gegangen? Sind die übrigen Wünsche noch aktuell? Wenn Ihnen etwas nicht mehr zusagt, können Sie es streichen oder ersetzeno der einen neuen Engelbrief schreiben. Wenn Sie am Brief etwas verändern, dann entschuldigen Sie sich bitte dafür bei den Engeln. Sie werden es Ihnen nicht übel nehmen, denn sie haben Verständnis für unsere menschlichen Schwächen.

 Der Engel – Beutel, die Engel-Tasche oder Engel -Box

Verwenden Sie, je nach Ihrer Wah,l den Engelbeutel o.ä. für einen „besonderen“ Kontakt mit den Engeln allgemein, einer bestimmten Engelgruppe oder einem einzelnen Engel.

Sie können auch eine Sigille aufzeichnen, aufsticken oder auf einen Zettel gemalt hineinlegen. Vorteilhaft ist es etwas Salbei dazu zu legen.

In diesen Engel-Beutel etc. können Sie alles „hineinlegen“, daß störend in Ihr Leben eingreift. Z.B. nicht willkommene Personen, Einflüsse die Sie behindern, unangenehme Energien usw. Schreiben Sie es auf einen Zettel und legen Sie diesen in Engel-Beutel etc. . Die Engel werden sich darum kümmern und sich der Angelegenheit annehmen.

Wenn die Sache erledigt ist, nehmen Sie nimm den Zettel wieder heraus, verbrennen ihn oder vergraben ihn in der Erde. Sie können dies auch visualisieren, wenn Sie es nicht praktisch durchführen möchten.

Wenn Sie also eine Angelegenheit Sie behindert, dann übergeben Sie sie den Engeln. Sie werden sie im Sinne der schöpferischen/göttlichen Quelle lösen.

Sie können Ihren Engelbeutel o.ä. auch für Fragen, die Sie beschäftigen benutzen. Hinterlegen Sie diese und Sie werden Antwort auf die Art und Weise erhalten, die Sie erkennen können. Wenn die Antwort vielleicht auch nicht direkt eintrifft, sie kommt mit Sicherheit. Auch hierbei, nach Erledigung der Sache den Zettel dem Feuer oder der Erde übergeben.

Schön ist es natürlich, wenn Sie die Benutzung Ihres Engelbeutels o.ä.  innerhalb eines kleinen Rituals ausführen, bei Kerzenschein, vielleicht mit einem Räucherstäbchen etc. Auf jeden Fall aber bitte mit der entsprechenden inneren Einstellung und einem offenen Herzen.


 Das Engeltagebuch

Dieses sollten Sie nach Möglichkeit regelmäßig führen.

Oft erhalten wir Antworten, sammeln Erfahrungen, erleben Situationen die wir nicht direkt richtig einsortieren und verstehen können. Da ist es hilfreich, diese nach einer Weile noch eimal nachlesen zu können

Außerdem zeigt dieses Tagebuch Ihnen nach einiger Zeit deutlich die sich vollziehende innere Wandlung, Ihr inneres Wachstum. Es istimmer wieder erstaunlich, wenn man nach einiger Zeit in seinen Aufzeichnungen schmökert. Neben AHA-Erlebnissen finden sich auch immer wieder neue Hinweise und Fingerzeige, da man den Text halt mit anderem Wissen neu liest.

Schreiben Sie in Ihr Tagebuch alles auf. Erinnerungen an Ihre Träume, Eindrücke in Ihren Meditationen, Botschaften die Sie empfangen haben und die kleinen „zufälligen“ Alltagsbegebenheiten.

Hierdurch schenken Sie den Engeln und ihren Energien mehr Aufmerksamkeit und die Vorkommnisse, in denen Sie das Wirken der Engelreiche erkennen können, werden sich vermehren.

Neben dem normalen Gebrauch eines Tagebuches, können Sie es auch benutzen um die Engel um Antworten zu bitten. Ich persönlich tendiere eher dazu, dafür verschiedene Büchlein zu benutzen und dieses zu trennen. Verfahren Sie so wie es Ihnen am liebsten ist.

Sie können auch einzelne Tagebücher bestimmten Engeln widmen. Zum Beispiel eines für Ihre Geburtsengel. Dann zeichnen die Sigille(n) darauf und machen es zu etwas ganz Besonderem ;).


Die Engelkarten

Es gibt viele verschiedene Engelkarten-Decks, lassen Sie sich auch hier leiten, achten Sie auf Ihr Gefühl. Das für Sie richtige, muß Sie ansprechen.

Es gibt Karten mit Abbildungen und andere die nur Worte, Sätze als Botschaft enthalten. Beide sind gut geeignet, nehmen Sie was Ihnen gefällt.

Sie können nun die Engel bitten, Ihnen mitzuteilen, woran im Moment am Besten zu arbeiten wäre, mit welchen Engel Sie sich in der nächsten Zeit etwas näher verbinden sollten, welche Eigenschaft im Moment für Sie wichtig auszubauen wäre, für Ihren weiteren Weg etc.

Schilderen Sie nach Ihrer individuellen Vorbereitung: Einstimmung, Kerzen, Räucherung etc., in einer kleinen Meditation Ihr Anliegen, stellen Sie Ihre Fragen und bitten Sie darum, über die Engelkarten eine Antwort zu erhalten.

Mischen Sie dann die Karten solange wie es Ihnen für richtig erscheint und fächeren Sie sie danach mit den Bildern oder Worten nach unten auf Ihrem Tisch aus (vielleicht auf einem Deckchen mit der Sigille Ihres Schutz-/Geburtsengels ;) ).

Konzentrieren Sie nun auf Ihre Frage und fahren Sie  langsam mit der Hand über die Kartenreihe bis Sie den inneren Impuls verspüren anzuhalten und diese Karte zu ziehen. Nun haben Sie Ihre Antwort!

Nehem wir mal an Sie haben die Karte mit dem Engel der Gelassenheit oder dem Wort "Gelassenheit" gezogen, dann ist dies nun Ihr Thema für die nächsten Tage. Versuchen Sie in allen Situationen Gelassenheit zu üben, versuchen Sie dies auch Ihrer Umgebung zu vermitteln. Bleiben Sie bei allem ruhig und vertrauen Sie der Führung. "Was kann mir schon passieren!" Bitten Sie die Engel der Gelassenheit Sie hierbei zu unterstützen.

Wenn Sie z:B. "Harmonie" ziehen, dann wende Sie diese verstärkt an. Sorgen Sie für Harmonie im Miteinander ebenso wie in der Gestaltung Ihres Arbeitszimmers, IhrerWohnung usw.

"Geduld" könnte auch ein Thema sein. Also-, nicht ärgern wenn der Zug Verspätung hat, geduldig abwarten bis der Juniorchef über seine Kindergartengarderobe entschieden hat, seine Schleife beim Schuhe zubinden wieder nicht gelingen will....

Immer wenn Sie merken, daß es Ihnen in einer Situation schwerfällt die aufgegebene Fähigkeit zu meistern, rufen Sie die Engel zur Hilfe. Es wird Ihnen von Tag zu Tag besser gelingen.

Es ist empfehlenswert 2 – 3 Wochen mit einem Thema zu arbeiten.


Geburts- / Schutzengel
Allgemeines und Berechnung


Geburts- / Schutzengel
Beschreibung und Wirkungskreis



Erzengel der Woche

Engelstunden

Engelbegegnungen

Engelhierarchien

Engel - Geschichte



 

© Kraheck-Liecker