Die 7 Erzengel der Woche


Erzengel sind die Engel der 8. Hierarchie. Sie sind quasi die „Chefs“ der Engel. Ihr Aufgabengebiet ist weit gesteckt. Sie leiten, lenken, führen, schützen, vermitteln, senden usw.

Über die Anzahl der Erzengeln gibt es unterschiedlichen Ansichten und Meinungen. Sie werden insgesamt dem Merkur zugeordnet, in dessen Sphäre wir auch die 72 Engel der Kabbala, die Geburtsengel finden.

Unter den Erzengeln gibt es die „herrlichen Sieben“. Diese sind Gabriel, Chamuel, Raphael, Zadkiel, Uriel, Jophiel und Michael. Sie sind gleichzeitig die Engel der Woche, stehen jeweils einem Wochentag und bestimmten Engelstunden vor.


Erzengel
Wochentag
Gabriel Montag
Chamuel Dienstag
Raphael Mittwoch
Zadkiel Donnerstag
Uriel Freitag
Jophiel Samstag
Michael Sonntag

Die sieben Engel der Woche im Einzelnen:


Erzengel Gabriel 

„Kraft Gottes“ -  „Gottes Held“ - „Der Starke Gottes"

Freiheitsengel. Liebe ist seine große Macht.

Er ist der Engel der Verkündung, bringt unerwartetes Glücksempfinden, ein freudiges Ereignis.

Erzengel Gabriel betreut Geburt, Tod und Auferstehung im Zusammenwirken mit den Weisen des Karma, die das „Buch des Lebens“ führen. Er leitet die Empfängnis und führt die Seelen durch die Inkarnationen.

Mit Hilfe von Erzengel Gabriel gelingt es uns, Situationen zu klären, in denen wir fest gefahren sind. Er hilft uns, die karmischen Hintergründe von Lebensumständen oder zwischenmenschlichen Problemen besser zu verstehen und zu bereinigen. Auch Entscheidungsprozesse werden von ihm unterstützt, geführt und geleitet, wenn wir ihn darum bitten. Ebenso alle Prozesse der Veränderung.

Manchmal hält er uns auch einen Spiegel vor. Es ist der „Spiegel der Erkenntnis“, indem all unsere blinden Flecken zu sehen sind. Er macht Situationen transparent, erleuchtet ihre Hintergründe, sodaß wir sie besser verstehen können.

Symbol: Strahlendes Herz, beflügelt, aus dem ein Strahl mit einem Stern herausblitzt.

Chakra: Halschakra

Farben: Hellblau, Silberblau, auch Gelb, Kristallweiß (Mond)

Hüter:

  • des vierten Strahls
  •  des Ätherkörpers
  • des Wasserelementes,
  • der Erlösung und Freiheit,
  • der Wiederauferstehung,
  • des Hals-Chakras
  • unserer Gedanken und Worte

Aufgabenbereiche/Themen:

  • Bote/Verkünder/Überbringer Gottes Botschaften, Wortes und Planes
  • Er vermittelt Erlösung, Befreiung, Freiheit, Ordnung, Disziplin, Hoffnung
  • Er überwacht Empfängnis, Geburt, Tod, Auferstehung und Inkarnation
  • Schutzherr der Familien
  • Vermittler von Erkenntnissen und Erfindungen
  • Überbringer von Wahrheit und (mütterlicher) Liebe
  • Bearbeitung von Mutterthemen

Körperlich/Seelische Hintergrundthemen:

  • Entgiftung und Entschlackung: Altes und Verbrauchtes (Ballast) abwerfen; sich innerlich reinwaschen; Klarheit und Neubeginn; sich selbst eine Chance geben.

Zeichnen/visualisieren Sie seine Sigille auf das Hals- Chakra bei Unklarheit, Zweifel, Unsicherheit. Bitten Sie um Klarheit, Sicherheit und Mut.


Meditationshilfe
(kann wie ein Mantra benutzt werden): „Du führst mich in das Licht!“

Gedenktage:

katholisch, evangelisch, anglikanisch: 29.09. (Bei der Reform des liturgischen Kalenders 1969 wurde der Gedenktag vom 24.03 auf den 29.09. verlegt)
orthodox: 08.11. oder 26.03.
koptisch: 01.01.

Erwähnungen:

Daniel 8,16 und 9, 20 ff: richtet den zu Boden gestürzten Daniel auf, erklärt ihm seine Geschichte und prophezeit ihm die Ankunft des Messias
Lukasevangelium
1, 26: erscheint Maria mit der frohen Botschaft von der bevorstehenden Geburt Jesu

Auch die Engelerscheinungen
Lukasevangelium 1, 11: Erscheint Zacharias im Tempel, und verkündigt ihm die Geburt seines Sohnes Johannes des Täufers
Matthäusevangelium
1, 20: Engelbotschaft an Joseph im Traum
Lukasevangelium 2, 9: Engelbotschaft bei den Hirten in Bethlehem in der Heiligen Nacht werden in der Überlieferung dem Erzengel Gabriel zugeschrieben.

Im Volksglauben ist Gabriel der Engel, der die (stets protestierende) Seele aus dem Paradies holt und während der neun Monate der Schwangerschaft erzieht.





Erzengel Chamuel (Kamael, Camael, Chamael, Samael)
„Der Hüter des Weges“ - „Der Gestrenge Gottes“ - „Die Gerechtigkeit Gottes“



Er gehört zu den Engel die unter der direkten Obhut Gottes stehen und gilt als die Personifikation der göttlichen Gerechtigkeit. Er ist die rechte Hand Gottes und führt aus, was dieser befiehlt.

Er trägt wie Erzengel Michael ein Schwert das „schneidet“ was behindert oder Schmerzen verursacht.

Erzengel Chamuel lehrt uns, liebevoll miteinander umzugehen, uns gegenseitig zu achten, zu verstehen und falls nötig zu verzeihen. Er führt uns weg von Streitigkeiten, negativen Gefühlen gegenüber anderen wie Neid, Haß, Unverständnis hin zu liebevoller zwischenmenschlicher Harmonie. Er bewahrt uns davor, die Schwelle zur Würde anderer Menschen zu überschreiten und hilft uns dabei unserem Gegenüber respektvoll zu begegnen.

Innerhalb einer Liebesbeziehung hilft er uns, Gefühle und Handlungen in Einklang zu bringen, unterstützt uns darin uns emotional fallen lassen und wirkliche Nähe zulassen zu können.

Für Menschen, die vielleicht aus einer harten und trostlose Kindheit folgernd, Schwierigkeiten damit haben Liebe, Gefühle zu zeigen, kann er eine große Hilfe sein.

Erzengel Chamuel schenkt uns das Gefühl von Geborgenheit und ein Urvertrauen in Beziehungen zurück, so daß wir nicht mehr gezwungen sind immer alles zu hinterfragen und zu kontrollieren.

Erzengel Chamuel herrscht über Schönheit, Freude, Zufriedenheit und Glück. Er schenkt dies jedem, der zu ihm betet.

Jede unserer eigenen Handlungen, mit der wir ihn nachahmen, indem wir z.B. anderen eine Freude bereiten, zieht auch wiederum seine Energien in unser eigenes Leben. Wir werden belohnt, alle Liebe die wir anderen schenken kehrt zu uns zurück.

Symbol: Das Rad des Lebens

Chakra: Sakralchakra

Farbe: Rosa, Orange, Gold, mitunter auch violett

Hüter:

  • des dritten Strahls
  • der zwischenmenschlichen Beziehungen
  • der Ehe/Partnerschaft
  • der allumfassenden Liebe und Zärtlichkeit
  • des Sakral- und Milzchakras
  • des richtigen Weges
  • der verbotenen Schwelle, der Grenze
Aufgabenbereich/Themen:
  • Übermittelt Festigkeit und Standhaftigkeit
  • Führt uns zurück, auf den richtigen Weg
  • Integration der Schattenseite
  • Erkennen von karmischen Mustern
  • Auflösung alter, überholter Glaubens-, Gedanken- und Handlungsmuster
  • Vermittelt Mitgefühl, Nächstenliebe, Vergebung
  • Schenkt Freude und Demut
  • Weiblichkeit (auch der weibliche Anteil bei Männern) fördern bzw. zulassen,
  • Stärkung des Gefühlslebens, Romantik
  • Verbindung zur Mutter Erde
  • Hilfe bei einem Defizit an Zuwendung, bei mangelndem Vertrauen
  • Hilfe bei Verleumdung
  • Hilfe bei ungesunder Abhängigkeit, Unterwürfigkeit

Körperlich/Seelische Hintergrundthemen:

  • Herzprobleme: Beklemmungsgefühle, Schrei nach Zuwendung, in seiner (seelischen) Mitte erkranken, im Zentrum der Gefühle verletzt sein.
  • Geschlechtsorgane: die Polarität überwinden, in die Einheit gehen, Leben schenken.
  • Hormonprobleme weiblich: Die eigene Weiblichkeit, Körper nicht annehmen, schmerzhaftes Erleben des Frauseins, Probleme mit der Selbstliebe, unerfüllte Sexualität
  • Blase: sich Erleichterung verschaffen, etwas oder jemanden loslassen, Druck aushalten, mit Spannungen umgehen.
Zeichnen/visualisieren Sie seine Sigille auf das Milz-Chakra (Sexual-Chakra) bei Beziehungsproblemen, Unterwürfigkeit, Abhängigkeit. Bitten Sie für echte Gefühle, Liebe, Partnerschaft, Vertrauen.

Meditationshilfe (kann wie ein Mantra benutzt werden): „Mit deiner Hilfe kann ich bedingungslos lieben!“


Erzengel Raphael
(Rafael)

„Göttlicher Heiler“ - „Heiler mit Gottes Hilfe! - “Der Arzt Gottes“


Führer aller Heilungsengel, Luft- und Naturdewas

Leitbild: Gott hat geheilt

Erzengel Raphael gilt als Schutzengel für den Baum des Lebens im Garten Eden und als einer er sieben Engel um Gottes Thron.

Der Überlieferung nach soll er Noah ein Buch mit den Bauanleitungen der Arche übergeben haben.

Er läßt uns erkennen, was wir brauchen, um heil zu werden und hilft, die Selbstheilungskräfte in uns zu aktivieren. Erzengel Raphael kann uns auch bei der Überwindung von Süchten (Alkohol, Zigaretten, Drogen) unterstützen.

Erzengel Raphael gilt als freundlichster und auch lustigster in der Erzengelschar. Sein „sonniges“ Gemüt zeugt von seiner Eigenschaft als Regent der Sonne.

Erzengel Raphael arbeitet oft mit Erzengel Haniel zusammen.

Er hilft dem, der ihm vertraut, man muß daher auf ihn vertrauen. Er sollte immer angerufen werden, wenn wir uns schwach und krank fühlen.

Mit Hilfe von Erzengel Raphael gelingen uns Heilungsprozesse besser. Egal ob wir uns oder anderen zur Heilung verhelfen wollen; Erzengel Raphael sollte immer dazu gebeten werden. Wir stellen uns dabei vor, wie er den smaragdgrünen Strahl über uns ergießt. Wenn wir mit den Händen heilen (z.B. Reiki), bitten wir ihn, seine Heilkraft durch unsere Hände fließen zu lassen.

Er löst verletzte Gefühle auf, bringt Ordnung und Ausgeglichenheit in unser Leben, schenkt uns neue Lebensimpulse und gibt uns lebensfördernde Kraft.
Wenn wir durch Disharmonien im zwischenmenschlichen Bereich aus unserer Mitte gefallen sind, hilft er uns, wieder zu uns selbst zu finden.

Symbol: Pflanzen jeder Art (daraus erwächst Heilung und Verwandlung) oder der grüne Smaragd der Heilung.

Chakra: Herzchakra

Farben: Smaragdgrün, Türkis, Grün, Silber, auch Rosa

Hüter:

  • des fünften Strahls des Lichtes, des smaragdgrünen Strahls
  • der Ganzheit und Unversehrtheit
  • der heilenden Gedanken und Seelenkräfte
  • des Luftelementes
  • des Mentalkörpers und des Herzchakras

Aufgabenbereiche/Themen:

  • Vermittlung von ganzheitlicher Heilung auf allen Ebenen für Menschen, Tiere, der Natur, der Erde

  • Hilft bei Konzentration, Visionen, Visualisierung
  • Förderung kreativer Talente
  • Stärkung der persönlichen Freiheit
  • Vermittlung einer lebensbejahende Lebenseinstellung, Lebensimpulse geben
  • Aufgabe zerstörerische Denkmuster
  • Finden der Lebensaufgabe
  • Vermehrung der Nächstenliebe

Körperlich/Seelische Hintergrundthemen:

  • Herzprobleme: Beklemmungsgefühle bezüglich Herzangelegenheiten, das Herz schreit nach Zuwendung, in seiner (seelischen) Mitte erkranken, im Zentrum der Gefühle verletzt sein.

Zeichnen/visualisieren Sie seine Sigille auf das Herz-Chakra bei Krankheit, Verzweiflung, Zukunftsangst. Bitten Sie um Heilung, persönliche Freiheit, positive Lebenseinstellung, innere Ausgeglichenheit, heitere Gelassenheit.

Meditationshilfe (kann wie ein Mantra benutzt werden): „Heile meinen Körper, meinen Geist und meine Seele!“

Gedenktage:

Das Fest zu Ehren Raphaels wurde früher an verschiedenen Tagen gefeiert. 1921 wurde es auf den 24.10. gelegt, 1969 auf den gemeinsamen Gedenktag mit den Erzengeln Michael und Gabriel.

katholisch, evangelisch, anglikanisch: 29.09.
orthodox: 08.11.

Erwähnungen:

Im Buch Henoch, Kapitel 1 (Äthiopisch, 3. - 1. Jahrhundert v. Chr. entstanden, jüdische Welt und- Gottesanschauung) gilt er als einer der vier Nothelfer, die über alle Krankheiten und Wunden der Menschenkinder gesetzt sind.
Im Buch Sohar ( 2. Jahrhundert v. Chr., wichtigste Schrift der mystischen jüdischen Kabbala) gilt er als Beauftragter um die Erde zu heilen, damit sie den Menschen Lebensraum bietet.

Im Buch Tobit 6, 2-9 und 16 (apokrytisch, alttestamentarisch) wird er im Zusammenhang mit der Geschichte von Tobias erwähnt.


Erzengel Zadkiel
(Tsadkiel, Zaharel, Zachariel, Hesediel)
„Der Tröster Gottes“ - „ Der Gerechte Gottes“ - „Die Gnade Gottes“


Er verkörpert Güte und Barmherzigkeit, spendet Segen, vermittelt Gnade und hilft denen, die vom Weg abgekommen sind.

Er ist der Engel des Trostes, der Mildtätigkeit und Sanftheit. Rufen Sie  ihn immer an, wenn Sie Trost und/oder dringend eine sanfte Führung benötigen.


Erzengel Zadkiel
zeigt uns, wie wir auch unsere ungeliebten Schattenseiten annehmen und integrieren können. Alles, was uns belastet, was uns leiden läßt und uns das Leben erschwert, kann ihm zur Transformation übergeben werden. Er gilt als Karma-Engel der Demut. Wer seine Gunst gewinnt, braucht nichts zu fürchten.

Mit Hilfe von Erzengel Zadkiel gelingen uns große Umwälzungen und Umstrukturierungen in unserem Leben. Er hilft uns bei tiefgreifenden Veränderungen wie z.B. eine Trennung, Scheidung, Tod, aber auch Job- oder Ortswechsel.

Er hilft uns immer dabei unser Karma zu erlösen und unterstützt uns bei Situationen, in die wir nicht selber eingreifen dürfen. Er löst auf, was nicht kosmischen Gesetzen entspricht und schafft göttliche Ordnung. Erzengel Zadkiel ist die göttliche Reinigungsenergie. Er löst uns von alten Schatten der Vergangenheit und bereitet uns auf einen Durchbruch und Neubeginn vor.

Erzengel Zadkiel hilft uns selbst und anderen zu vergeben.

Er lehrt uns u.a. auch, daß wir, um geliebt zu werden und lieben zu können, auf übertriebenen Stolz verzichten müssen.

Er wacht außerdem über die Mächte der Anrufung, Wann immer Sie sich nicht sicher sind, ob IhrWunsch angebracht und richtig ist, dann rufen Sie ihn zuerst und bitte um Hilfe. Er wird Ihnen mit guten Ratschlägen zur Seite stehen. Die beste und erfolgversprechendste Form hierfür ist Ihre selbst formulierte Bitte.

Symbol: Drittes Auge, umgeben von einem siebenzackigen Stern

Chakra: 8 Chakra/Seelenchakra (ca. 10 cm über dem Kopf)

Farbe: Silber – Weiß – Violett

Hüter:

  • des siebten Strahls des Lichtes, des violetten Strahls.
  • der Barmherzigkeit
  • der Gerechtigkeit
Aufgabenbereiche/Themen:
  • Für Gerechtigkeit sorgen
  • Vermitteln von Güte und Barmherzigkeit
  • Schuld und Vergebung, göttliche Gnade
  • Trost geben
  • Toleranz lehren
  • Gottes Segen erteilen
  • Negatives in Positives tranformieren
  • Heilung von Wunden, dem Zellaufbau
  • Aufdecken und transformieren alter Karmastrukturen
  • Transformation von destruktiven Gedanken
  • Wiedergeburt auf der geistigen Ebene, Intuition und Telepathie.

Körperlich/Seelische Hintergrundthemen:

  • Gehirn: zentrale Koordinations- und Kommunikationsstelle, Archiv – Wissen, Kopflastigkeit, zuviel argumentieren, Überbetonung des Intellekts, mangelnde Intuition.
  • Kopfschmerzen: Kopflastigkeit, Überbetonung des Intellekts, Perfektionismus, sich etwas in den Kopf setzen, mit dem Kopf durch die Wand wollen. Sich etwas vormachen, das berühmte „Brett vor dem Kopf“ haben.

Zeichnen/visualisieren Sie seine Sigille auf das Herz – Chakra bei Trauer, Schmerz, Kummer, Verzweiflung. Bitten Sie um Erlösung, Vergebung, Transformation, Verwandlung, Veränderung.

Meditationshilfe (kann wie ein Mantra benutzt werden): „ Ich bitte um Vergebung und Erlösung!“






Erzengel Uriel
(Auriel, Phanuel)

„Gottes Feuer“

Er gilt als einer der Erzengel neben Gabriel, Michael und Raphael, die ständig Gott umgeben, obwohl er nicht namentlich in der Bibel erwähnt wird.

Erzengel Uriel hilft uns, wenn wir in unserem Leben einen neuen Abschnitt beginnen wollen, einen Schritt ins Unbekannte wagen, Neuland betreten. Er bringt uns Kraft, Mut und Zuversicht.

Er schenkt uns mit seiner kraftvollen, feurigen Energie Lebensfreude, Durchhaltevermögen und Vitalität. Er zeigt uns aber auch auf, nicht zu übertreiben und den Bogen zu überspannen. Er vermittelt uns in dafür angebrachten Momenten Ruhe zu suchen und zu finden, vor allem in uns selbst.

Er schenkt eine große Vielseitigkeit, läßt uns das erwünschte Ziel leicht erreichen.

Symbol: Gleichschenkliges Kreuz (Rot) umgeben von einem flammenden Kreis

Chakra: Wurzelchakra

Farbe: Orange, Orange-Rot, Rot, tiefes Rotgold

Hüter:

  • des sechsten Strahls des Lichtes, des rotgoldenen Strahls
  • des physischen Körpers
  • des Solarplexus, des Milz- und Wurzelchakras.
Aufgabenbereiche/Themen:
  • Hilfe an Wendepunkten
  • Wegweiser sein
  • Inspirieren
  • Den Weg zum Licht aufzeigen
  • Manifestation, Umwandlung
  • Kreativität und Erfüllung steigern
  • Innere Ruhe und Gelassenheit steigern
  • Feuer und Licht Gottes überbringen
  • Transformation von Ängsten und Sorgen
  • Für Erdung sorgen

Zusammen mit Erzengel Haniel Hüter des Elementes Erde.

Körperlich/Seelische Hintergrundthemen:

  • Blutgefäße: energetisch im Fluß sein, sich und andere versorgen, Lebenskraft, Kommunikation.
  • Energiemangel/Müdigkeit: am eigentlichen Leben vorbei leben, Verausgabung in falschen Lebensbereichen, sich von anderen energetisch ausbeuten lassen.
  • Füße/Fußgelenke: stehen für Standfestigkeit, Verwurzelung, im Leben Fuß fassen, die eigenen Standpunkte vertreten, jemanden zu Füße liegen.
Zeichnen/visualisieren Sie seine Sigille auf das  Wurzel- Chakra bei Mutlosigkeit, Kraftlosigkeit, Unsicherheit. Bitten Sie um Zentrierung, Stärkung, Umsetzung Ihrer Ideen, Lebensfreude, Dankbarkeit.

 Meditationshilfe (kann wie ein Mantra benutzt werden):  „Hilf mir (wieder) Freude am Leben zu haben!“

Gedenktage:

orthodox: 08.11.

Erwähnungen:

Der Überlieferung nach bestraft er bei den Menschen die Ungerechtigkeit und ist der Vorsteher der Hölle.
Oft gilt er als der Engel, der nach dem Sündenfall den Eingang ins Paradies bewacht. 1.Moses 3,
24
Oft auch als der Engel, der Noah die Sintflut ankündigte. 1. Moses 6
und/oder als derjenige der im Namen Namen Gottes mit Jakob stritt 1. Moses 32, 24


Erzengel Jophiel

„Gott ist meine Wahrheit“



Er vermittelt uns die Möglichkeiten der schöpferischen Kraft

Erzengel Jophiel läßt uns bewußt werden, welche Schritte als nächstes nötig sind. Er hilft uns zu erkennen, wo wir stehen und was es für weitere Möglichkeiten gibt.

Wenn wir noch nicht verstanden haben, warum wir eine schmerzliche Situation durchleben mußten, vermittelt er uns die Erkenntnis hierfür. Er zeigt uns unsere gemachten Fehler auf und erklärt uns den Sinn unserer Lebensaufgaben. Mit Hilfe von Erzengel Jophiel gelingt es uns, an unser inneres Wissen und an unsere Weisheit zu gelangen. Wenn wir zu sehr im Intellekt leben, im Kopf sind, können wir unser inneres Wissen nicht leben. Er hilft uns deshalb, beides miteinander zu verbinden. Er lehrt uns Weisheit und Geduld und stärkt unseren geistigen Reifeprozeß.

Wenn wir in irgendeinem Bereich Pionierarbeit leisten, z.B. uns mit Erfindungen, Entdeckungen oder Erneuerungen befassen, können wir ihn um seine Hilfe bitten.

Ebenso unterstützt er uns, wenn wir von Süchten und Abhängigkeiten loskommen wollen oder mit depressiven Verstimmungen zu kämpfen haben.

Symbol: Rose der Wahrheit

Chakra: Scheitelchakra

Farbe: Goldgelb

Hüter:

  • des zweiten Strahls des Lichtes, des goldgelben Strahls
  • des Wissens vom Ursprung aller Dinge
Aufgabenbereichen/Themen:
  • Erleuchtung, Erkenntnis bringen
  • Überwindung von Angst, Engstirnigkeit, Stolz und Unwissenheit
  • Unterstützung beim Lernen und bei der Konzentration
  • Intuition, Integration, Ideenreichtum stärken
  • Klarheit und Wahrheit vermitteln
  • Bekämpfen von Selbstzweifel, Hoffnungslosigkeit, Lebensmüdigkeit

Körperlich/Seelische Hintergrundthemen:

  • Magen: Aufnahmebereitschaft, Gefühle verarbeiten, Ärger hinunterschlucken, Gefühle und Konflikte nicht bearbeiten
  • Nervosität: in extremer Anspannung leben, im Außen kämpfen, Überforderung, nicht loslassen können.
  • Verdauungsbeschwerden: Eindrücke nicht verarbeiten oder aufnehmen können oder und wenn doch, liegen sie schwer im Magen.
  • Winterdepression: unterdrückte Aggression, meist gegen sich selbst, zuwenig Licht im innen und außen.
Zeichnen/visualisieren Sie seine Sigille auf das Herz - Chakra bei Angst, Einsamkeit, finanziellen Problemen. Bitten Sie um Weisheit, Sicherheit, Lebendigkeit und Erleuchtung.


Erzengel Michael

„Wer ist wie Gott“ - „ Der Stellvertreter Gottes“ - „Der Wille Gottes“



Trennt mit seinem Schwert die Kräfte des Lichtes von denen der Finsternis.

Erzengel Michael steht uns Menschen bei, wenn wir Hilfe und Schutz brauchen. Er versucht uns aus den Schlingen und Verstrickungen, in denen wir uns verfangen haben und festhängenzu befreien. Er trennt uns von dem, was uns von der Einheit trennt.

Er reinigt uns und unser Umfeld von allem Negativen, stärkt unser Selbstbewußtsein und gibt uns Zuversicht.

Erzengel Michael gilt als „Fürst der Kirche“. Mit den Erzengeln Gabriel, Raphael und Uriel ist er einer der 4 Haupt-Erzengel.

Er ist der Engel der Gerechtigkeit und hilft bei Schwierigkeiten. Mit Hilfe von Erzengel Michael gelingt es uns in schwierigen Situationen, in denen wir Schutz und Hilfe benötigen, ruhig und gelassen zu bleiben und in seiner Gegenwart uns sicher zu fühlen. Er bringt Licht in dunkle Situationen, die uns verunsichern, uns Angst machen oder uns belasten. Er schützt uns vor Menschen und Situationen, die uns hinabziehen und vom Weg abbringen wollen.

Er unterstützt unser Vertrauen in das Leben, in unseren Lebensplan, in unseren Visionen und Zielen. Durch ihn erfahren wir Gelassenheit in allen Lebenslagen, egal wie schwierig sie auch scheinen. Er stärkt unsere Intuition und lehrt uns, daß wir uns nicht allein auf unseren Intellekt verlassen sollten.

Situationen, Menschen oder Emotionen, die uns belasten, trennt er von uns, wenn wir ihn darum bitten.

Symbol: Saphirblaues Schwert

Chakra: Stirn- und Nabelchakra

Farbe: Gelb, auch Blau bis Indigo

Hüter:
  • des blauen Strahls des Lichtes
  • des Emotional- und Astralkörpers
  • des Karmas
  • des Stirn- und Milzchakras
  • des Feuerelementes

Aufgabenbereiche/Themen:

  • Helfer und Beschützer
  • Lichtweiser für Verstorbene und verirrte Seelen
  • Überbringer von Erlösung, Befreiung und Freiheit
  • Trennen von karmischen Verstrickungen
  • Kämpfer des Lichts (blaues Flammenschwert)
  • Reinigung von Menschen, Gruppen und Orten
  • Stärkung von Mut, Kraft, Willen und Glauben

Körperlich/Seelische Hintergrundthemen:

  • Kehlkopf: Probleme im Ausdruck, Wünsche unterdrücken, etwas runterschlucken, keine Stimme haben, keine Mitbestimmung, jemanden etwas husten
  • Hals und Halsprobleme: Kommunikationsschwierigkeiten, etwas nicht schlucken wollen; etwas im Hals stecken bleiben, Gier, den Hals nicht voll kriegen.
  • Hautprobleme: lang Verdrängtes steigt aus dem Unterbewußtsein auf, sich nach außen abgrenzen
  • Berührungsprobleme und Ängste
  • Hypophyse/Hirnanhangdrüse/3. Auge: Einsicht; nach der eigenen inneren Uhr, nach dem inneren Lebensrhythmus leben.

Zeichnen/visualisieren Sie seine Sigille auf das das Stirnchakra (3. Auge) bei Gefahren, Unglück und Mutlosigkeit. Bitten Sie  für Schutz, Vertrauen, Gerechtigkeit, Geborgenheit.

Meditationshilfe (kann wie ein Mantra benutzt werden): „Mit Deiner Hilfe bin ich behütet und geschützt.“

Gedenktage:

katholisch, evangelisch, anglikanisch: 29.09.
orthodox:; 08.11.
Erscheinung auf dem Monte Gargano: 08.05.
Widmung der Kirche St. Michael auf dem Monte Tumba: 16.10.

Schon Mitte der 5. Jahrhunderts weihte Papst Lego I. die Kirche St. Michele in Rom. Viele weitere Kirchen und Bergkapellen sind ihm geweiht. Eine der bekanntesten ist vermutlich die der Überlieferung nach 709 unter Bischof Autbert auf Michaels Geheiß hin entstandene und nach ihm benannte Kirche Mont Saint Michel in der Normandie.

Michaels Fest wurde auf dem Konzil von Mainz 813 durch Ludwig den Frommen auf die bis dahin für die Verehrung Wotans geheiligte Woche ab Herbstbeginn festgelegt.

Als Wetter- und Lostag zum Ende des Vierteljahres war/ist der Michaelistag den Bauern wichtig. Er wurde auch vielerorts ein Anlaß für Feste und Gebräuche, z.B. dem Dürkheimer Michaelismarkt (Wurstmarkt).

Seit 1969 wird zum Michaelistag auch der Erzengel Gabriel und Raphael gedacht.

Erwähnungen:

1-Moses 3, 23 – 24: Vertreibung von Adam und Eva aus dem Paradies, bewachen des Lebensbaums
1-Moses 16, 7 – 12: Aufzeigen der Rettung für Hagar und ihrem Sohnes
1-Moses 18, 1 – 16: Einer der 3 Männer die Abraham besuchten
1-Moses 22, 11 – 18: Hinderung des Abraham am Töten von Isaak
1-Moses 32, 24 – 29: Ringen mit Jakob
2-Moses 14, 19 – 22: Teilung des Roten Meers beim Auszug aus Ägypten
Daniel 3 , 25 – 26: rettende Erscheinung
Daniel 10: Erscheinen im Kampf gegen das Perserreich
Johannes-Offenbarung 12, 4-7: Erwecken der Toten aus den Gräbern mit seiner Posaune, Drachentötung
Johannes-Offenbarung 20, 2-3: Stürzen des anderen Drachen in den Abgrund

Michael gilt als Seelenbegleiter, entspricht der ältesten Vorstellung vom ägyptischen Thot und dem Hermes in der griechischen Mythologie. Er hält die Seelenwaage und wird auch noch heute im Totenoffizium der katholischen Kirche angerufen mit der Bitte: „daß der Bannerträger Sankt Michael die Seelen ins heilige Licht führe“. Michael empfängt demnach die Seligen im Paradies, so wie Petrus an der Himmelspforte.

Geburts- / Schutzengel
Allgemeines und Berechnung

Geburts- / Schutzengel
Beschreibung und Wirkungskreis

Engelbegegnungen

Engelstunden

Engelarbeit
Engelhierarchien

Engel - Geschichte







© Kraheck-Liecker