Kartenlegen
Legesysteme/Legemuster zum Thema Zukunft

Tageslegungen (Kipper- oder Skatkarten)

Variante 1

1. Karten mischen
2. Abheben in gewohnter Weise
3. Wieder zusammenfügen und ausfächern der Karten
4. Ziehen von 1 Karte

Vorteilhaft ist es die Karte morgens zu ziehen und sich mit Datum zu notieren.
Lassen Sie dann am Abend oder kommenden Morgen den Tag Revue passieren und versuchen sie im Tagesablauf/Tagesgeschehen die gezogene Tageskarte wieder zu erkennen.
Dies schult Ihr „Gefühl“ für die Karte, Ihre Intuition und ganz nebenbei erstellen sie sich ein individuelles Archiv.

Variante 2

1. Karten mischen
2. Abheben in gewohnter Weise
3. Wieder zusammenfügen und ausfächern der Karten
4. Ziehen von 1 Karte
5. Ziehen von 2 weiteren Karten

Ausschlaggebend ist die 1. Karte, sie gibt die Färbung des Tages, sein Hauptthema wieder.
Karte 2 und 3 geben weitere Hinweise, sind also zweitrangig.
Ich bevorzuge Variante 2. Das Kartenlegen besteht nun mal aus der Kunst der Kombination und mit nur einer Karte gestaltet sich dies etwa schwierig. ;)




Wochenlegungen (Kipper- oder Skatkarten)

Variante 1

1. Karten mischen
2. Abheben in gewohnter Weise
3. Wieder zusammenfügen und ausfächern der Karten
4. Ziehen von 9 Karten und auslegen nach Schema






Die 1. Karte gibt den Themenschwerpunkt der Woche preis.

Die Karten 2 - 9 geben Auskunft über die Einflüsse die helfen oder behindern und welche Personen eventuell dabei eine Rolle spielen.

Für die Deutung können auch Kartenpaare gebildet werden: 2 + 3, 4 + 5, 6 + 8 und 7 + 9

Variante 2

1. Karten mischen
2. Abheben in gewohnter Weise
3. Wieder zusammenfügen und ausfächern der Karten
4. Ziehen von 7 Karten und auslegen nach Schema





Die mittlere Karte, Karte Nummer 8, gibt den Themenschwerpunkt der Woche an.

Die übrigen Karten spiegeln die einzelnen Wochentage wieder, wobei die Übergänge hierbei fließend sind. Es ist ja auch nicht immer alles an einem Tag erledigt, sondern die Geschehnisse von heute haben Auswirkungen auf morgen etc.

Karte 1 steht also für den Wochenbeginn, Karte 15 für´s Ende. Karte 4 liegt in der 1. Wochenhälfte, Karte 13 in der 2. usw.

Kombiniert werden können sowohl die waagerechten und senkrechten Reihe, wie auch die Diagonalen.

Variante 3

1. Karten mischen
2. Abheben in gewohnter Weise
3. Wieder zusammenfügen und ausfächern der Karten
4. Ziehen von 15 Karten und auslegen nach Schema






1 = Tendenz für Montag
2 = Tendenz für Dienstag
3 = Tendenz für Mittwoch
4 = Tendenz für Donnerstag
5 = Tendenz für Freitag
6 = Tendenz für Samstag
7 = Tendenz für Sonntag

Bei Bedarf können jeweils noch 1 bzw. 2 Karten ergänzend gezogen werden = 7 Kartenpaare oder Päckchen bilden.


Monatslegungen (Kipper- oder Skatkarten)

Variante 1

1. Karten mischen
2. Abheben in gewohnter Weise
3. Wieder zusammenfügen und ausfächern der Karten
4. Ziehen von 15 Karten und auslegen nach Schema





Auch hier gibt wieder die mittlere Karte, Karte Nummer 8, den Themenschwerpunkt des Monates wieder.

Danach werden die Karten waagerecht, senkrecht und diagonal in gewohnter Weise miteinander kombiniert.




Variante 2: für 1 Monat

1. Karten mischen
2. Abheben in gewohnter Weise
3. Wieder zusammenfügen und ausfächern der Karten
4. Ziehen von 32 bzw. 36 Karten und auslegen nach Schema




Skatkarten

Kipperkarten








1. Reihe = 1. Woche des Monates

2. Reihe = 2. Woche des Monates

3. Reihe = 3. Woche des Monates

4. Reihe = 4. Woche des Monates



Variante 3: für 4 Monat

1. Karten mischen

2. Abheben in gewohnter Weise
3. Wieder zusammenfügen und ausfächern der Karten
4. Ziehen von 32 bzw. 36 Karten und auslegen nach Schema


Skatkarten

Kipperkarten











1. Reihe = 1. Monat
2. Reihe = 2. Monat
3. Reihe = 3. Monat
4. Reihe = 4. Monat

In den Monaten sind wieder jeweils die Wochen enthalten:

z.B. für den 1. Monat:

Karte 1 + 2 = 1. Woche
Karte 3 + 4 = 2. Woche
Karte 5 + 6 = 3. Woche
Karte 7 + 8 = 4. Woche


Jahreslegungen (Kipper- oder Skatkarten)

Variante 1

1. Karten mischen
2. Abheben in gewohnter Weise
3. Wieder zusammenfügen und ausfächern der Karten

4.
Ziehen und Aufschreiben der 3 Karten für den 1. Monat nach dem Schema
5. Karten wieder hinzufügen, erneutes Mischen
6. Ziehen und Aufschreiben der 3 Karten für den 2. Monat
7. usw. bis wir zu jedem Monat 3 Karten gezogen haben

Hierdurch halten wir uns die Option offen, daß in einem weiteren Monat die gleiche Karte noch einmal auftauchen kann. Nehmen wir z.B. Pik 7 = Beruf. Es kann ja durchaus vorkommen, daß sich z.B. im Januar und August beruflich etwas bewegt ;)

Sie können die Jahreslegung auch in einem anderen Monat beginnen, es muß nicht der Januar sein. Beginnen Sie mit dem Monat, indem Sie die Karten legen als 1. und dann 12 Monate weiter. Also z.B. Kartenlegung am 6.9., dann beginnen Sie mit September, danach folgt Oktober etc. bis zum August.


Januar

März

Mai


Juli

September

November






Februar

April

Juni


August

Oktober

Dezember


Variante 2


1.
Aussortieren und in die Mitte legen der Personenkarte
2.
Mischen der übrigen Karten
3.
Abheben in gewohnter Weise
4.
Wieder zusammenfügen und Ausfächern der Karten
5.
Ziehen einer Karte = Beistandskarte, die zur Seite gelegt wird
6.
Erneutes Mischen der übrigen Karten
7.
Ziehen von 12 Karten die nach dem Schema der Reihe nach ausgelegt werden






Die Kartenzahlen geben nicht nur die Reihenfolge bei der Legung, sondern auch den jeweiligen Monat an.

Legen wir also z.B. im März, dann gibt die Karte 1 die Tendenzen im März, Karte 2 im April usw. an.

Bei Bedarf können Karten zur Ergänzung hinzugezogen werden.


Astrologischer Jahres-Kreis:
siehe bitte hier





Die allgemeine Zukunftsschau (Kipperkarten)

Was liegt bei einer bestimmten Person in der nächsten Zeit so an?

1.
Heraussuchen der Personenkarte und Auslegen
2. Mischen der übrigen Karten
3.
Abheben in gewohnter Weise
4. Wieder zusammenfügen und auslegen nach Schema





Gedeutet wird jeweils in Bezug zu der Personenkarte

Hierbei gibt es zwei Möglichkeiten der Ausdeutung:

Variante 1: die Karten werden von links nach rechte der Reihe nach gedeutet.

Variante 2: verschiedene Signifikatorkarten (z.B. die Berufskarte) werden mit ihren angrenzenden Karten und in Bezug zur Personenkarte gedeutet. Die Deutung bezieht sich also auf den Beruf der ausgewählten Person(enkarte) und nicht auf den Beruf einer anderen Person.



Allgemeine Vorgehensweise und Empfehlungen


Kartenlegen mit Skatkarten - kleine Einführung

Kartenlegen mit Skatkarten - ausführlich

Kartenlegen mit Skatkarten - Deutung: "Großes Blatt"

Verschiedene Legesysteme zu verschiedenen Themen

Kartenlegen mit Kipperkarten - ausführlich

Kipperkarten - Kombinationen - Teil 1
Kipperkarten - Kombinationen - Teil 2
Kipperkarten - Kombinationen - Teil 3
Kipperkarten - Kombinationen - Teil 4

Kartenlegen mit Kipperkarten - Deutung: "Großes Blatt"



Verwendung der Kartenbilder mit Genehmigung
der Spielkartenfabrik Altenburg GmbH, 
© 2014 ASS Altenburger Spielkarten

ASS Altenburger Spielkarten
Spielkartenfabrik Altenburg GmbH
a Cartamundi Company

© Kraheck-Liecker